Die Entwicklung des Geldes

Die Geschichte der Banknotensubstrate Mehr...

Hybrid Substratexperte Dr. Mang

“Hybrid-Banknoten bieten maximale Sicherheit und Haltbarkeit”

Mehr…

Kostenvorteile von Hybrid-Banknoten

Eine Innovation, die sich auszahlt

Mehr…

Hybrid™ Banknotensubstrat

Harte Bedingungen für Banknoten

eurobanknoten

Zentralbanken suchten in den vergangenen Jahren nach einer langlebigen und robusten Alternative zu Banknoten aus Baumwolle. Denn insbesondere niedrige Werte werden im Alltag stark beansprucht, da sie häufig den Besitzer wechseln. In Ländern mit extremen klimatischen Bedingungen werden Banknoten durch Hitze und Feuchtigkeit zusätzlich strapaziert. Auch das Nutzungsverhalten der Bevölkerung beeinflusst die Beständkeit einer Banknote. So werden beispielsweise Geldscheine nicht immer sorgfältig in einem Portemonnaie aufbewahrt, sondern verknittert in Hosen- und Jackentaschen gestopft.

Daneben gibt es noch ein weiteres Kriterium, warum Banknoten lange sauber und unbeschädigt sein sollten: die Fitness- und Echtheitsprüfung in Bargeldautomaten und Banknoten-Bearbeitungsmaschinen. Diese Prüfungen können nur dann erfolgreich vorgenommen werden, wenn die Banknoten gut erkennbar und mechanisch stabil sind.

Zentralbanken stellen dabei an Banknoten aus alternativen Materialien strenge Bedingungen. Sie müssen zum einen eine deutlich verlängerte Lebensdauer aufweisen, zum anderen von Aussehen und Griffigkeit mit den bekannten Baumwollbanknoten möglichst identisch sein. Damit wollen Zentralbanken sichergehen, dass bei einer geplanten Umstellung von Baumwollpapier auf neue Substrate keine Verunsicherung in der Bevölkerung hinsichtlich der Echtheit einer Banknote entsteht. Das Vertrauen in die Echtheit einer Banknote wird zusätzlich unterstützt, wenn diese bekannte und bewährte Sicherheitsmerkmale aufweist.

Banknote_Jamaica

Hybrid in Jamaika

Jamaikas meistgenutzter Geldschein basiert auf langlebigem Substrat von Louisenthal

Mehr…