Ausflüge ins Münchner Umland

Tagestouren

Hier finden Sie einige Vorschläge für Ein- oder Mehrtagesausflüge ab München. Diese Ausflüge können individuell nach Ihren Wünschen gebucht werden. Wir arbeiten schon seit vielen Jahren erfolgreich mit einem erfahrenen Reiseunternehmer zusammen. Sein Minibus bietet Platz für bis zu 10 Personen und ein Tagesausflug kostet ca. EUR 420 zuzüglich Eintrittsgelder. Eine günstigere Alternative wäre ein Leihwagen oder ein organisierter Ausflug mit Autobus Oberbayern. Letzteres bedeutet jedoch, dass Sie in einer Gruppe reisen und somit keine Möglichkeit haben, Ihre Route und Ihren Zeitplan selbst zu bestimmen.

Für Fahrten nach Augsburg, Regensburg, Berchtesgaden, Garmisch-Partenkirchen und Salzburg bietet sich die  Deutsche Bahn an.

Day_trips_de

Ein-Tagestouren

2/3_days_trips_de

Zwei-/Drei-Tagestouren

Bitte kontaktieren Sie uns für detaillierte Informationen zu diesen Touren

Tegernsee

Die malerische Tegernsee-Region ist besonders für ihren Erholungswert bekannt. Sie liegt ca. 50 Kilometer südöstlich von München und rund 750 Meter über dem Meeresspiegel. Der Name „Tegernsee“ stammt vermutlich vom althochdeutschen „tegarin seos“ und bedeutet „Großer See“.

Der Tegernsee ist rund 6,5 Kilometer lang und 2 Kilometer breit, mit einer maximalen Tiefe von 74 Metern. Er dient auch als wichtiger Trinkwasserspeicher für München. Die vier Gemeinden am Ufer des Tegernsees sind der Ort Tegernsee, Gmund (am Tegernsee), Rottach-Egern und Bad Wiessee.

Tegernsee (Ort)

Am östlichen Ufer des Sees gelegen, wurde hier im 8. Jahrhundert n. Chr. das erste Kloster des Ordens der Benediktiner gegründet. Damit begann auch die Besiedlung der gesamten Tegernsee-Region.

Details anzeigen

Infolge der großen Säkularisierung von 1803 wurde das Kloster 1817 vom ersten bayerischen König, Max Joseph I., in seine Sommerresidenz umgewandelt. Er war jedoch nicht der Einzige, der sich aufgrund seiner Leidenschaft für diese malerische Region hier niederließ. Viele Reiche und Aristokraten, sowie einige Maler, Dichter und Schriftsteller zog es an den Tegernsee. Der Nordflügel der Klosteranlage beherbergt heute noch das „Herzogliche Braustüberl Tegernsee“, eine der ältesten Brauereien Deutschlands. Dies ist auch nicht weiter verwunderlich, wurde doch die Kunst des Bierbrauens von den Mönchen erfunden und perfektioniert.

Details verbergen

Gmund (am Tegernsee)

Der Ort Gmund, in dem sich auch unsere Papierfabrik Louisenthal befindet, liegt am nördlichen Ende des Tegernsees, an beiden Seiten der Mangfall.

Details anzeigen

Im Gegensatz zu den anderen Gemeinden am Tegernsee spielt Gmund touristisch keine große Rolle. Dennoch gilt Gmund als eine der wichtigsten Produktionsstätten für kommerzielles Papier und Sicherheitspapier in Deutschland. Schließlich hat auch die Büttenpapierfabrik Gmund hier ihren Hauptsitz. Dies ist zum großen Teil der Mangfall zu verdanken, die mitten durch den Ort fließt und außerdem eine wichtige Rolle für die Trinkwasserversorgung Münchens spielt.

Details verbergen

Rottach-Egern

Das am Südufer gelegene Rottach-Egern ist der größte Ort am Tegernsee. Hier begann im 11. und 12. Jahrhundert die Besiedelung der Region durch die Benediktiner.

Details anzeigen

Auf dem 1466 errichteten Friedhof der Pfarrkirche St. Laurenz sind viele Künstler begraben. Ein weiteres Wahrzeichen des Ortes ist der in der Nähe gelegene Wallberg (ca. 1722 m hoch), der einen herrlichen Blick über den Tegernsee bietet und entweder mit der Seilbahn oder zu Fuß (ca. 2,5 Stunden einfach) zu erreichen ist.

Details verbergen

Bad Wiessee

1441 entdeckten Mönche auf dem Gelände der St. Quirinius-Kapelle in Bad Wiessee eine Erdölquelle, welches sie als Heilwasser verkauften. Zahlreiche Bohrungen brachten zwar nicht den gewünschten Erfolg, führten jedoch zu einem Fund, der sich als Segen für die gesamte Region erweisen sollte.

Details anzeigen

Schließlich wurde hier 1909 – in einer Tiefe von 670 m – die stärkste jodschwefelhaltige Natriumchlorid-Thermalquelle Deutschlands entdeckt. Schon ein Jahr später wurde das erste Kur-Zentrum eröffnet. 1913 wurden die Heilkräfte des Kurortes offiziell anerkannt und Wiessee die offizielle Bezeichnung für ein “Heil- und Kurbad” – kurz „Bad“ – verliehen.

Aufgrund seiner Jod-Schwefel-Quellen zieht Bad Wiessee eine Vielzahl an Besuchern an, die sich von einer Krankheit oder Operation rehabilitieren möchten oder einfach nur Erholung suchen.
Die Freizeitmöglichkeiten reichen von einer Spielbank bis zu mehreren Golfplätzen in der Nähe.

Details verbergen

Therme Erding

Verbringen Sie einen verregneten Tag in Europas größter Thermenwelt, die Spaß für die ganze Familie bietet.

In nur etwa 45 Fahrminuten ab der Innenstadt, ganz in der Nähe des internationalen Flughafens von München, erreichen Sie die Therme Erding.

Details anzeigen

Auf einem Gelände von über 5.000 qm befinden sich verschiedene Bäder mit Heil- und Thermalwasser, 25 Saunavarianten sowie 26 Wasserrutschen für die Kleinen und Großen.

Für das kulinarische Wohl ist ebenfalls gesorgt: 20 kulinarische Angebote vom Buffetrestaurant, Themenrestaurants, Pool- und Snackbars sorgen für ausreichend Energie für alle angebotenen Aktivitäten.

300 tropische Palmen und ein “Sandstrand” lassen Urlaubsambiente aufkommen, zudem auch das gebotene Animationsprogramm an einen Cluburlaub in der Karibik erinnert. Dafür sorgt u.a. das neue Hotel Victory, ein 4,5-Sterne-Hotel in Form eines Kreuzfahrtschiffes mit mehr als 100 Kajüten anstatt Zimmern.

Alles was Sie brauchen, sind 1 oder 2 Badetücher, Badekleidung und eventuell einen Bademantel

 

Therme_Erding

Webauftritt der Therme Erding

Details verbergen