Bereits bei den vorherigen Currency Awards der International Association of Currency Affairs (IACA) stand mit dem Pole®-Feature eine Entwicklung aus Louisenthal auf dem Siegertreppchen. Das 2005 eingeführte Polarisationsfeature für optisch variable Sicherheitsfäden kommt unter anderem beispielsweise auf der kasachischen 1000-Tenge-Banknote sowie der aktuellen tschechischen und bulgarischen Banknotenserie zum Einsatz.

In diesem Jahr nominierte die IACA erneut eine Entwicklung von Louisenthal: das „Banknotenfenster“ varifeye® Magic, auf das man mittlerweile bei 10 Millionen 1000-Tenge-Banknoten blicken kann. Durch mikrooptische Linsen vergrößerte Mikrostrukturen erzeugen beim Kippen der Note einen Motivwechsel von dreidimensionalen Bildern. Bei der 1000-Tenge-Note zum Beispiel von einem Dromedar zum kasachischen Buchstaben „К“.

Zu den weiteren Finalisten in der Rubrik „Best News Currency Feature“ zählten neben varifeye®Magic das Sicherheitshologramm Depth Image™ von De La Rue sowie das Wasserzeichen Pixel™ von Arjowiggins. Die Übergabe des „Best New Currency Feature Awards“ fand beim feierlichen Gala-Dinner am 12. Mai 2010, dem letzten Tag der Currency Conference, statt.